Was tun im Trauerfall?

Im Todesfall müssen Sie

  1. den Hausarzt oder Notarzt benachrichtigen
  2. und sich dann an einen Bestatter Ihrer Wahl wenden.

Bei einem Sterbefall zu Hause muss zuerst der Arzt gerufen werden. Nur ein Arzt kann sicher den Tod feststellen. Im Notfall oder wenn der Hausarzt nicht verfügbar ist, wenden Sie sich an den Notarzt. Nachdem der Arzt den Tod festgestellt hat, stellt er eine Todesbescheinigung aus, die er beim Verstorbenen zurücklassen muss (grüner Teil).

Wenn Sie für die Beisetzung des Verstorbenen verantwortlich sind, stehen wir Ihnen sofort und rund um die Uhr zur Verfügung und werden alles Notwendige veranlassen.

Im Trauerfall sind wir Tag und Nacht für Sie erreichbar:

0 52 23 / 17 64 - 0

Wir nehmen Ihnen alle Formalitäten ab. Hierzu brauchen wir folgende Dokumente des Verstorbenen im Original:

  • Todesbescheinigung
  • Personalausweis und/oder Reisepass
  • Chipkarte der Krankenversicherung
  • bei Ledigen: Geburtsurkunde oder Stammbuch der Eltern
  • bei Verheirateten, Geschiedenen und Verwitweten: Heiratsurkunde/ Familienstammbuch
  • bei Geschiedenen: rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • bei Verwitweten: Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Rentenbescheide bzw. Pensionsnachweis
  • Mitglieds- und Beitragsbücher von Verbänden und Organisationen, die Sterbegelder oder Beihilfen zahlen
  • Versicherungspolicen von Lebens- / Sterbegeldversicherungen
  • Graburkunde oder Stellenbezeichnung bei vorhandener Grabstelle
  • Bestattungsvorsorgevertrag, wenn vorhanden